Friedenslicht aus Bethlehem

Die Kinder und Jugendlichen der Pfadfinder verteilen am Abend des 23. Dezembers wieder das Friedenslicht aus Bethlehem und versuchen damit, ein Zeichen des friedlichen Miteinanders in möglichst viele Altacher Haushalte zu bringen. Das Licht kann aber auch vom 24. 12., 08:00 Uhr bis 25. 12., 19:00 Uhr in der Pfarrkirche oder am 24. 12. vormittags beim Riedmann-Markt persönlich abgeholt werden. Eventuelle Spenden, welche die Pfadis gerne entgegennehmen, kommen diesen Projekten zugute:

Vorarlberg: „Geben für Leben“
Geben für Leben ist ein gemeinnütziger Verein in Vorarlberg mit der Mission, an Leukämie erkrankten Menschen die höchstmögliche Chance zum Überleben zu geben. Dies wird erst durch die Typisierung möglichst vieler potenzieller SpenderInnen ermöglicht. Jede Registrierung und Typisierung eines neuen Spenders kostet den Verein 50 Euro. 

Vorarlberg: „Tischlein Deck Dich“
Verteilen statt Vernichten ist der Grundsatz von Tischlein Deck Dich. Lebensmittel aus Überproduktion oder mit kurzem Verfallsdatum – also Lebensmittel, die eigentlich auf dem Müll landen würden – werden unentgeltlich an Bedürftige weitergegeben. Wir fördern heuer wiederum dieses Projekt, weil uns wichtig ist, dass ein Teil der Spenden im Land bleibt und damit Vorarlberger Familien in Not unterstützt werden.

Peru: „Freigespielt“
Ein „Helfen mit Herz und Hand“-Projekt der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs. Gemeinsam mit dem peruanischen Pfadfinderverband (Guías de Peru) wird ein Kinder- und Jugendzentrum errichtet, in dem Kindern aus besonders ärmlichen Verhältnissen die Möglichkeit gegeben wird, in sicherem und betreutem Rahmen zu spielen und ihre karge Freizeit zu verbringen, welche ihnen neben der ortsüblichen Kinderarbeit noch bleibt.

freigespielt